• <<-- zurueck / back

    S. 00000349 VORWORT SOZIALAMT ABLEHNUNG KOSTENUEBERNAHME RECHTSHILFE ANWALTSSUCHE


  • next / vor -->>

    (C) S. 00000351 ANTRAG AUF ENTSCHEID AN SOZIALAMT FR. RABATSCH WEGEN KOSTENUEBERNAHME RECHTSHI


  • ANTRAG AN SOZIALAMT FR. RABATSCH WEGEN KOSTENUEBERNAHME RECHTSHILFE

    4.35101             
    DATEI::/u/weber/aktenplan/saaa00306
    
                                        Weber, Wendolin
                                        Giesenkirchenerstr. 55
                                  41238 MOENCHENGLADBACH
                                        Tele. :
     
     
     
     
     
              122536    SOZIALAMT RH
              SOZIALAMT RHEYDT
     
              FR. RABATSCH
     
          4050 MOENCHENGLADBACH RHEYDT
                            MOENCHENGLADBACH 2   den, 04.02.96
     
     
              Az. :eIII.I5014180201     (bitte stets angeben)
     
     
              Betr:ANTRAG AN SOZIALAMT FR. RABATSCH WEGEN
                   KOSTENUEBERNAHME des PORTOS FUER DIE ANWALTSSUCHE
    	       IN DEN BEKANTEN RECHTSVERLETZUNGEN DIE GEGEN MEINE
    	       PERSON UND EXISTENZ GERICHTET SIND.
     
                 Sehr geehrte Damen und Herren,
     
    	     hiermit beantrage ich die Kostenuebernahme der notwendigen
    	     Porto Kosten fuer 2850 Anschreiben an Anwaelte zur Uebernaheme
    	     des Mandates fuer mich.
     
    	     Wenn dieser Staat und seine Behoerden vorsaetzlich,
    	     mindest aber fahrlaessig haufenweise Rechtsbrueche 
    	     Koerperverletzung begeht
    	     indem Menschen wie ich enteignet und anschliessend
    	     vertrieben werden dann sollte gemaess der Menschenrechtskonvention
    	     nicht auch noch mehr Schaden durch verweigerung des Zugangs zum 
    	     "Recht" angerichtet werden. 
     
    	     Aufgrund der Besonderen Umstaende (Aktenkundig)
    	     bitte ich um kurzfristige Entscheidung.
    	     Bezgl. Porto Umschlaege und Papier sowie Farbbaender, Toner.
    	     gem. paschalem Aufwand fuer Schreiben gem. Stadtetag.
     
     
     
                 Mit freundlichem Gruss
     
    


  • <<-- zurueck / back

    S. 00000349 VORWORT SOZIALAMT ABLEHNUNG KOSTENUEBERNAHME RECHTSHILFE ANWALTSSUCHE

  • next / vor -->>

    (C) S. 00000351 ANTRAG AUF ENTSCHEID AN SOZIALAMT FR. RABATSCH WEGEN KOSTENUEBERNAHME RECHTSHI


  • Der Verfassungsschutz bestaetigt, Deutschland ist kein Rechtsstaat
    also wofuer brauchen wir dann all diese staatlichen Nichtsnutze ,
    ausser um von eben diesen staatlichen Verbrecherbanden ausgenommen zu werden.

    Wenn es eh kein Recht, keine Gerechtigkeit, keinen Schutz vor ihren
    oder heisst es, irren staatlichen Verbrechern und
    deren verkommenen, ehrlosen Truppen gibt,
    wozu bekommen diese staatlichen Sozaialschmarotzer denn Geld ??? (Judaslohn ?)

    Hier das Video
    Verfassungsschutz bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat


  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
  •                      Seite -00000350-